Childaid Network

Corona-Nothilfe

Die Pandemie hat die Länder Südasiens fest im Griff. Am härtesten trifft es die Ärmsten. Durch die Ausgangssperren entfallen ihre Einkommensquellen. Viele Familien haben kein Geld mehr, um Lebensmittel zu kaufen. Schutzmaterial ist in allen Ländern knapp. Die Ärmsten haben kaum Möglichkeiten, Gesichtsmasken oder Sterilium zu beschaffen.

Unsere Projektpartner haben schnell reagiert und Nothilfemaßnahmen organisiert. Je nach Bedarfslage und Ressourcen wurden unterschiedliche Initiativen gestartet.

Corona-Nothilfe Projekte

Nothilfe Bangladesch

Nothilfe für 700 Familien

Chapai, Nordbangladesch

Zusammen mit NETZ Bangladesch und dem lokalen Partner DASCOH konnten wir bedürftige Familien mit Notfallpaketen versorgen. So konnte die erste Not der Familien gelindert werden.

Mehr lesen

Masken für Bedürftige

Meghalaya, Nordostindien

Rund 20.000 Masken haben die Schülerinnen unserer Berufsbildungskurse bereits hergestellt. Die Masken werden kostenlos verteilt an medizinisches Personal, Polizisten und Mitarbeiter zentraler Institutionen.

Mehr lesen

Lernen mit Distanz

Chirang District, Nordostindien

Diese Schüler lernen wieder gemeinsam und halten sich dabei an das Abstandsgebot. Unser Partner the ant hat die Schüler in Kleingruppen zu fünf Personen unterteilt. So ist Unterricht wieder eingeschränkt möglich.

Mehr lesen

Lebensmittel für unsere Kinderheime

Shillong, Nordostindien

Aufgrund der gestiegenen Lebensmittelpreise in Indien wurde die Versorgung in den Kinderheimen schwierig. Wir unterstützen unsere Partnerorganisationen mit einem Zusatzbudget.

Mehr lesen

Hygienekits für Familien unserer Schulen in Lakhimpur

Lakhimpur, Nordostindien

Die Familien von 303 Kindern unserer sechs Schulen in Lakhimpur erhalten Hygienekits. Die Initiative wurde von unserem Partner Aide et Action durchgeführt. Die Mitarbeiter von Aide et Action erklären den Menschen auch, wie sie sich richtig die Hände waschen und welche Verhaltensmaßnahmen jetzt wichtig sind.

Mehr lesen

Nothilfe für die Menschen in den Slums

Guwahati, Nordostindien

In den Slums der großen Metropolen ist die Not als erstes sichtbar. Mitarbeiter unseres Partners Bosco Reachout haben schnell Hilfe organisiert für tausende Menschen in den Slums von Guwahati.

Mehr lesen

Hilfe für Flüchtlingsfamilien

Amguri, Nordostindien

Für die Flüchtlingsfamilien an der Grenze zu Buthan haben Mitarbeiter unseres Partners Bosco Bosco Reachout Nothilfepakete organisiert.

Mehr lesen

Schutzausrüstung für entlegene Bergdörfer

Ramechhap, Nepal

Zusammen mit den lokalen Partnern FRADS und Green Tara konnten 13 Gesundheitsstationen in der Region Rhamechap mit Material, wie z.B. Schutzanzügen, Masken und Desinfektionsmittel ausgestattet werden.

Mehr lesen

Wie geht es in unseren Projekten weiter?

Viele unserer Projekte sind durch die aktuellen Ausgangssperren betroffen. Die Schulen sind auch in Indien, Nepal, Bangladesch und Myanmar geschlossen und die Schülerinnen und Schüler können nicht zum Unterricht kommen. Zusammen mit unseren lokalen Partnern arbeiten wir an alternativen Bildungskonzepten, um die Kinder und Jugendlichen zu erreichen. Wir setzen uns dafür ein, die Auswirkungen der Krise auf die benachteiligten Mädchen und Jungen in unseren Projektregionen so gering wie möglich zu halten. Lesen Sie hier, wie es in unseren Projekten weitergeht!

Aktuelles zu unseren Corona-Nothilfe Programmen

Aufklärung und Ausstattung mit Schutzmaterial (Ramechhap, Nepal)

Seit Wochen strömen Wanderarbeiter aus Indien und den Golfstaaten zurück in ihre Heimatdörfer. Mit ihnen wächst die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus, selbst in entlegene Bergregionen des Himalaya Gebirges. Die Gesundheitseinrichtungen in den großen Städten sind bereits überfordert. In den Bergdörfern fehlt es teilweise an allem, um eine Pandemie einzudämmen. Ausstattung für die Gesundheitsstationen…

Continue Reading Aufklärung und Ausstattung mit Schutzmaterial (Ramechhap, Nepal)

Corona-Nothilfe für Flüchtlingsfamilien (Amguri, Nordostindien)

An der Grenze zu Buthan leben zehntausende Flüchtlingsfamilien unter einfachsten Verhältnissen. Im Zuge der Corona Krise ist ihre Versorgungssituation prekär. In den Lagern gibt es kein Essen. Die Tagelöhnerjobs der Eltern entfallen. Hilfe wird in Amguri organisiert, einer Modellschule für benachteiligte Minderheiten, die bereits seit 2008 von Childaid Network gefördert wird. Zu normalen Zeiten besuchen…

Continue Reading Corona-Nothilfe für Flüchtlingsfamilien (Amguri, Nordostindien)

Berufsschüler produzieren 20.000 Masken (Meghalaya, Nordostindien)

In den Berufsbildungsprogrammen von Childaid Network qualifizieren sich jährlich tausende arbeitslose Jugendliche, sodass sie sich und ihre Familien gut unterstützen können. Wie alle Ausbildungsprogramme ruhen die Kurse nun, allerdings bietet das auch Chancen. Um gegen die Verbreitung der Pandemie zu helfen, haben Auszubildende unserer Berufsbildungskurse schnell die Produktion von Gesichtsmasken erlernt. Mit Hilfe des Projektpartners…

Continue Reading Berufsschüler produzieren 20.000 Masken (Meghalaya, Nordostindien)