Nepal

Nepal ist das Ziel vieler Touristen. Doch die Lebenssituation der Einheimischen ist vielfach prekär. Nepal ist doppelt so groß wie Bayern und hat 28 Millionen Einwohner. Nach offiziellen Angaben ist knapp ein Drittel der Erwachsenen Analphabeten, bei den Frauen sind es mit 44,9% fast die Hälfte. Knapp die Hälfte der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. Abseits der Treckingrouten ist die Grundbildung weiterhin schlecht und das Einkommen gering. So verdingen sich die jungen Männer im Ausland.

Das Versprechen auf gute Schulbildung für alle muss eingelöst werden

Seit Beginn des Jahres 2020 fördern unsere Projekte nicht nur die Kinder und Jugendlichen in den beiden nördlichen Landgemeinden des Distrikts Ramechhap, sondern wirken auch in den beiden Landgemeinden Doramba und Sunapati im Südwesten. Dort haben wir erfolgreich mit unserem neuen Partner SAHAS Nepal ein Projekt pilotiert, das sich besonders stark auf die Mobilisierung der Dorfgemeinschaften zur Verbesserung der Bildungsqualität fokussiert.

Unser Ansatz ist ganzheitlich

Im Bildungssektor konzentrieren wir uns auf die Verbesserung der Unterrichtsqualität. Wir fördern insbesondere die Entwicklung von Kindern aus bedürftigen Familien. Unsere Berufsbildungsprojekte bieten Chancen für mehr als 1.100 junge Menschen. Unser Projekt für Gesundheitsförderung ergänzt die Bildungsprogramme und fokussiert insbesondere auf die Gesundheit von Frauen und Kindern.

Unser Projektgebiet in den Bergen Nepals

Unser Projektgebiet liegt schwer zugänglich ca. 230 km nordöstlich von Kathmandu in den Bergen Nepals. Die Region ist arm, viele Menschen leben von den Erträgen der Landwirtschaft, was an den steilen Hängen mühevolle Arbeit bedeutet. Fern von Ärzten, guten Lehrern und Jobs bleibt das Überleben mühsam. Viele junge Menschen wandern daher für Arbeit in die Hauptstadt oder in die Golfstaaten ab.

 

Icon Menschen28 Mio. Menschen leben in Nepal
65% der Menschen sind Analphabeten
Icon LehrerMehr als 200 Sprachen werden in 7 Bundesstaaten gesprochen
Das Durchschnittseinkommen beträgt 18 €/Monat

Unsere Projekte in Nepal

Montessori-Zentrum
Grundbildung in Bhandar und Kumbu
Berufsbildung
Gesundheitsförderung

Unsere Projektstandorte

Wir konzentrieren uns mit unseren Projekten auf Gegenden, die zu den ärmsten der Welt gehören. Wir sind dort unterwegs, wo andere nicht hinkommen, weil es zu entlegen, zu gefährlich, zu unwegsam ist. Wir fokussieren uns, weil wir nur dann wirklich etwas verändern können. Wir helfen in Nordostindien, Nepal, Bangladesch und Myanmar.

Unsere Projekte in Nepal

Montessori – Zentrum

Kindgerechte Förderung in den Bergen Nepals Das Kinderhaus steht seit Juni 2019 allen Kindern der Region als Montessori-Kindertagesstätte zur Verfügung. Gleichzeitig handelt es sich um eine der ersten Vorschulen in Bhandar. Die Betreuung ist für die Eltern der Kinder kostenlos. Es gibt diverse Spielmöglichkeiten, Lernmaterialien und ein warmes Mittagessen. Auch dürfen die Kinder an der…

Mehr lesen Montessori – Zentrum

Gesundheitsförderung

Die Lebenserwartung in unseren Projektgebieten liegt etwa 20 Jahre unter der in Deutschland. Kinder sterben an vermeidbaren Krankheiten, Menschen leiden unter früh erlittener Mangelernährung. Wer krank oder hungrig ist, kann auch nicht gut lernen. Wir haben uns deswegen entschlossen, unser Projektportfolio um Programme zu ergänzen, die die Gesundheit der Kinder fördern: Durch bessere Hygiene, durch…

Mehr lesen Gesundheitsförderung

Grundbildung für die Kinder in den Bergen

Erfolgreiche Veränderung für die Region Seit Beginn des Jahres 2020 fördern unsere Projekte nicht nur die Kinder und Jugendlichen in den beiden nördlichen Landgemeinden des Distrikts Ramechhap, sondern wirken auch in den beiden Landgemeinden Doramba und Sunapati im Südwesten. Dort haben wir erfolgreich mit unserem neuen Partner SAHAS Nepal ein Projekt pilotiert, das sich besonders…

Mehr lesen Grundbildung für die Kinder in den Bergen

Aktuelles zu unseren Projekten in Nepal

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden
und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Scroll to Top