Childaid Network

Milita wird Schneiderin durch Berufsbildungsprogramm

25

Jun 15

0

Spruch der Woche:
„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen (Walt Disney)“

HIer ist eine reale Geschichte dazu aus unseren Projekten:

Milita, behindert und arm – ein schwerer Start
Militas Leben schien vorgezeichnet. Geboren mit einer schweren Hörschädigung, hatte sie es von klein auf besonders schwer. In Janubasti, einem kleinen Dorf im nordöstlichen Assam, wuchs sie als zweites Kind einer armen Familie auf. Vier weitere Geschwister folgten. Ohne Landbesitz blieb dem Vater keine Alternative, als sich als Tagelöhner zu verdingen. Die Mutter arbeitete den ganzen Tag auf einer Teeplantage. Unter diesen Rahmenbedingungen war es ungewöhnlich, dass Milita bis zur sechsten Klasse in die Schule ging. Viele Kinder mit Behinderung werden von ihren Eltern versteckt oder landen auf der Straße und in Sklavenarbeit.

Ich werde Schneiderin
Stattdessen ist Milita auf einem guten Weg. Mit unserer Unterstützung ist in Janubasti eine kleine Schneiderei entstanden. Die Wahl des Kleinunternehmers hätte nicht besser sein können. Ajit ist motiviert und geschäftstüchtig, hat gleichzeitig aber auch ein Herz für junge Menschen. Er ist ein guter Lehrer und ermittelt Wissen und Fertigkeiten. Schon während ihrer Ausbildung zahlt Ajit Milita ein kleines Lehrlings-Gehalt. Danach erhält sie eine Anstellung und kann mit dem Gehalt eine Familie ernähren.

Ein selbsttragendes Modell mit starker sozialer Wirkung
Milita ist eine von hunderten Jugendlichen, die von unseren Investitionen in Handwerker-Zentren jedes Jahr profitieren. Der Kleinunternehmer Ajit wird von uns mit einem Mikrokredit unterstützt, um sich ein kleines Produktionszentrum aufzubauen. Unser Partner schließt mit ihm einen Vertrag, der neben den Rückzahlungsmodalitäten auch die Verpflichtung beinhaltet, Jugendliche auszubilden. Dadurch verhelfen wir indirekt vielen arbeitslosen Jugendlichen zu Ausbildung und Einkommen.

Erfahren Sie hier mehr über unser Berufsbildungs-Programm. Dieser Artikel erschien in unserem aktuellen Nachrichtenmaggazin Durchblick.