Aktuelles aus unseren Projekten

Berufsbildung im Slum

Tim Kanning und Wolfgang Eilmes von der F.A.Z. hatten im Oktober 2013 dokumentiert, wie hoffnungslos der Alltag junger Mädchen in den Elendsquartieren Guwahatis ist. Diese arbeiten in den Steinmühlen, als Straßenkehrerin oder Müllsammlerin. Dank der Aktion F.A.Z.-Leser-helfen gibt es jetzt erste Lichtblicke. 40 junge Damen kommen nun regelmäßig zur Schneiderlehre in die Werkstatt, 25 weitere …

Berufsbildung im Slum Weiterlesen »

Zusätzlich unterstützen wir im Rahmen der Kampagne die berufliche Qualifizierung der älteren Straßenkinder. 1.500 Jugendliche erhalten eine Ausbildung und vermittelte Jobs.

Netzwerke für eine kinderfreundliche Stadt

Im Beisein des Teams der Frankfurter Allgemeinen Zeitung trafen sich 80 Vertreter unterschiedlicher Organisationen, um ihre konkrete Unterstützung für das Straßenkinderhilfsprojekt zuzusagen. Der katholische Erzbischof von Guwahati, die Distriktgouverneure der Lions und Rotary Clubs, Ärzte, Professoren, Unternehmer und Vertreter der Medien versprachen, Patenschaften für einzelne Slumschulen zu übernehmen. Zusätzlich werden Gebäude, Kleidungsstücke und Nahrung sowie …

Netzwerke für eine kinderfreundliche Stadt Weiterlesen »

Schulen für Slumkinder

Sie wohnen am Bahnhof neben den Gleisen unter Plastikplanen. Die Eltern bauen Straßen oder sammeln Müll und können sich nicht um die Kinder kümmern. Doch um die kümmert sich nun jemand anderer: Jeden Morgen kommen Helfer, Lehrer und Sozialarbeiter und begleiten die Kinder zu einer Schule in der Nachbarschaft. Dort erhalten sie ersten Unterricht und …

Schulen für Slumkinder Weiterlesen »

Bildung bremst Landflucht

In Tarajulie eröffnet Alex Paul, Projektleiter unserer Partnerorganisation AIDA, mit einem kleinen Team die 203. Community-School aus dem Programm von Childaid Network. Cirka 7.500 Jugendliche, die bisher nie zur Grundschule gehen konnten, lernen in diesen Abendklassen Lesen, Schreiben und Rechnen. Sie gewinnen Selbstvertrauen und praktische Fähigkeiten, die ihnen ein selbstbestimmtes Leben im ländlichen Raum ermöglichen. …

Bildung bremst Landflucht Weiterlesen »

Beglückende Entwicklung

Zum Tag der Frauen in Assams Hauptstadt Guwahati tanzen sieben ehemalige Straßenkinder vor vielen hundert offiziellen Vertretern von Stadt, Regierung und Verbänden. Die durch Mitarbeiter unserer Partnerorganisation Snehalaya von der Straße aufgelesenen traumatisierten Waisen sind in den letzten Jahren zu charakterstarken jungen Frauen gereift – und bezaubern mit meisterhaftem Tanz, Anmut und Selbstbewusstsein.

Ausbildung und Einkommen schaffen in Laos

Dr. Karl-Heinz Zinnecker begleitet auf einer Reise die ersten Projektaktivitäten von Childaid Network in Südlaos. 200 junge Menschen haben begonnen, die Herstellung und Verarbeitung von Qualitätsseide zu erlernen – damit sie ihren Kindern genug zum Essen geben können und sie zur Schule schicken.

Im ersten Schritt investieren wir aber in laotische Traditionen. Durch die Seidenproduktion können Familien ihr Einkommen erheblich steigern.

Reiche Tee-Ernte

129 Tonnen Tee haben die 700 Teebauern in den von Childaid Network gegründeten Kooperativen 2012 geerntet – eine Vervierfachung der Vorjahres-Ernte. 2013 ist durch das Wachstum der Pflanzen eine erneute Verdopplung zu erwarten. Das sind messbare Schritte aus der Armut. Die ersten 3.000 Teepakete sind als Fair-Trade-Produkt bei Freunden von Childaid Network gelandet. Danke an …

Reiche Tee-Ernte Weiterlesen »

Konferenz zur Situation der Kinderarbeiter in den Kohleminen

Initiiert und gefördert von Childaid Network trafen sich 30 in- und ausländische Experten, um gemeinsam Konzepte für die Bekämpfung der Kinderarbeit zu entwickeln. Nachforschungen ergaben, dass allein in den Bergen von Meghalaya mehrere zehntausend Jungen im Kohlebergbau arbeiten. Mit Pilotprojekten im Bildungsbereich wollen wir helfen und das Vertrauen der Familien und Kinder gewinnen.

Unser Community School Programm feiert Geburtstag

Seit fünf Jahren besuchen tausende Jugendliche unsere Abendschulen. Erstmals lernen sie Lesen, Schreiben und Rechnen. Das erfolgreiche Konzept wurde nun von neutralen Gutachtern evaluiert. Diese bescheinigten, dass mehr als 10.000 junge Menschen dadurch neben Grundfertigkeiten auch Kenntnisse in Hygiene und Landwirtschaft erworben haben. Fast 1.000 sind Führungspersonen in den Dörfern geworden. Anregungen der Evaluatoren zu …

Unser Community School Programm feiert Geburtstag Weiterlesen »

Scroll to Top