Childaid Network

Mitri Sirin im Interview

Was essen Sie zum Frühstück?
Entweder ‚schlimm deftig‘, aber meistens Müsli mit Früchten, Porridge und Joghurt

Wo kaufen Sie Ihre Kleidung ein?
Überall in Geschäften, aber auch mal auf dem Flohmarkt. Wenn mir eine Jeans passt und gefällt, kaufe ich auch gerne gleich mal zwei von derselben Sorte.

Hebt es Ihre Stimmung, wenn Sie einkaufen?
Nein, gar nicht. Ich hasse das eigentlich; vor allem, wenn ich was brauche und zu viel Zeit zum Einkaufen habe, finde ich nicht das, was ich suche. Unter Zeitdruck oder wenn ich nichts brauche, geht das eindeutig besser.

Was ist das älteste Kleidungsstück in Ihrem Schrank?
Mein Hochzeitsanzug

Was war Ihre größte Modesünde?
Ich hatte mal vor vielen Lichtjahren so ein blondgefärbtes Haarschwänzchen. Ansonsten habe ich einen Anzug, der wie Fliegenaugen schimmert, aber der ist irgendwie auch super!

Tragen Sie zu Hause Jogginghosen?
Ja, absolut; frei nach Karl Lagerfeld

Haben Sie Stil-Vorbilder?
Nein

Haben Sie schon einmal ein Kleidungs- oder ein Möbelstück selbst gemacht?
Ja, ich habe mir mal ein DJ-Pult zusammengezimmert.

Besitzen Sie ein komplettes Service?
Nein

Mit welchem selbst zubereiteten Essen konnten Sie schon Freunde beeindrucken?
Mit meinem ungarischen Paprikaeintopf vor 20 Jahren

Welche Zeitungen und Magazine lesen Sie?
Berufsbedingt lese ich 1000 Sachen, aber vor allem die Süddeutsche, und ich lese bei Twitter.

Welche Websites und Blogs lesen Sie?
Twitter, newsmap.jp, aber keine Blogs

Wann haben Sie zuletzt handschriftlich einen Brief verfasst?
Vor einem ¾ Jahr an meinen Brieffreund in Kiel

Welches Buch hat Sie in Ihrem Leben am meisten beeindruckt?
‚Unendlicher Spaß‘ von David Foster Wallace

Ihre Lieblingsvornamen?
Ich habe keine

Ihr Lieblingsfilm?
‚Das Leben der anderen‘ hat mir sehr gut gefallen, aber es gibt so viele tolle Filme, da ist es schwierig, sich auf einen zu beschränken.

Fühlen Sie sich mit oder ohne Auto freier?
Ohne! Ich laufe am liebsten, fahre aber auch gerne Fahrrad.

Tragen Sie eine Uhr?
Ja, aber aus Sportgründen; eigentlich bin ich kein Uhrentyp.

Tragen Sie Schmuck?
Nur meinen Ehering; ansonsten sind Manschettenknöpfe das Höchste der Gefühle.

Haben Sie einen Lieblingsduft?
Seit 21 Jahren ‚Armani Classic‘

Was ist Ihr größtes Talent?
Empathie

Was ist Ihre größte Schwäche?
Kein Ende zu finden

Wie kann man Ihnen eine Freude machen?
Mit einer guten Platte oder einer guten Flasche, aber ich freue mich auch über Zeit zum Spazieren. Eine Riesenfreude würde man mir mit einer Einladung zum Trekken ins Himalaya machen.

Was ist Ihr bestes Smalltalk-Thema?
Sport

Sind Sie abergläubisch?
Ja, in Alltagsdingen. Ich lege mir manches Mal Dinge im Alltag positiv aus 🙂

Wo haben Sie Ihren schönsten Urlaub verbracht?
In Kenia, Sri Lanka und Indonesien. Aber auch das Berchtesgadener Land kann ich wärmstens empfehlen!

Wo verbringen Sie Ihren nächsten Urlaub?
In Griechenland

Was trinken Sie zum Abendessen?
Wasser, aber gerne auch einen guten Rotwein oder ein bayerisches, helles Bier

 

Vielen Dank für das Interview!

(Die Fragen wurden dem Interviewbogen des F.A.Z Magazins entnommen – Vielen Dank für die freundliche Unterstützung)