Childaid Network

Abendschulen für Jugendliche

Nordostindien

Nachgeholt: Grundbildung für Jugendliche

Vor allem im ländlichen Bereich Nordostindiens funktionieren viele Grundschulen nicht. Zahlreiche Jugendliche wurden deshalb gar nicht erst eingeschult oder verlassen die Schule frühzeitig, um zu arbeiten. Die Folgen sind gravierend: mangelndes Wissen über Gesundheitsvorsorge und Hygiene führt noch immer zu einer hohen Mütter- und Säuglingssterblichkeit, das Lebenseinkommen bleibt gering und die Möglichkeit, Rechte einzufordern, wird nicht genutzt.

Unser Projekt

In unseren Abendschulen lernen die Jugendlichen nachträglich Lesen, Schreiben und Rechnen. Außerdem erlernen sie weitere Fähigkeiten, um besser überleben zu können. Sie erhalten ihre Geburtsurkunde, können sich ein Bankkonto einrichten, lernen mehr über Hygiene und Geburtenplanung, Menschenrechte und alternative landwirtschaftliche Methoden.

Wir unterstützen aktuell

99 Abendschulen

5.511 Schülerinnen und Schüler

63 Dorfbeiräte

27.555 Familienmitglieder


Silke Geissert

Projektkoordinatorin

„Wir möchten die jungen Menschen motivieren, ihr Leben selbstbestimmt leben zu können. Deshalb unterrichten wir sie auch im Alltags-Know-How.“


Lesen Sie, was Silke über das Projekt berichtet!

Ergebnisse, Ziele und Perspektiven.


Wir fördern aktuell

99

Abendschulen

5.511

Schülerinnen und Schüler

63

Dorfbeiräte

27.555

Familienmitglieder


Wie funktionieren unsere Abendschulen?

An sechs Abenden die Woche findet Unterricht statt, weil die Jugendlichen tagsüber arbeiten. Die Gestaltung des Unterrichts berücksichtigt die Anforderungen des Lebens im Dorf. Die Lehrer kommen aus demselben Kulturkreis und sprechen diesselbe Sprache.

Was haben wir bisher erreicht?

Seit 2007 haben wir über 1.650.000 Euro in Abendschulen investiert und konnten damit mindestens 30.000 Jugendlichen in über 400 Dörfern eine zweite Chance auf Bildung ermöglichen.

Wie geht es weiter?

Unsere Abendschulen haben in vielen Gegenden messbaren Erfolg gebracht. Wir entwickeln das Projekt kontinuierlich weiter. Dabei haben wir die Entwicklung des ganzen Dorfes im Blick. Dorfräte mobilisieren die jungen Leute, organisieren den Unterricht und kümmern sich um die Verbesserung der Grundschulen.


Wir möchten uns möglichst schnell überflüssig machen. Aus 400 Dörfern sind wir deshalb schon wieder weg.


Schulbesuch für ein Kind

Klassenraum für 50 Kinder

Gehalt für einen Social Mobilizer

Schenken Sie Jugendlichen eine zweite Chance auf Bildung

In unseren Abendschulen vermitteln wir Kinder und Jugendlichen eine gute Grundbildung.

Wem helfe ich mit meiner Spende?

Jugendlichen aus ländlichen Gebieten Nordostindiens, die keine oder keine gute Grundbildung erhalten haben. Ihre Eltern sind meist noch Analphabeten und wissen nicht um die Bedeutung guter Bildung für die Zukunft ihrer Kinder.

Warum macht es Sinn, hier zu helfen?

Die Jugendlichen erlernen durch die Abendschule nicht nur wichtige Fähigkeiten wie rechnen, lesen und schreiben, sondern gewinnen auch an Selbstbewusstsein. Sie sind in der Lage, ein Bankkonto zu eröffnen und ein eigenes Geschäft zu führen. In ihren Dörfern sind sie Vorbild und überzeugen andere von der Bedeutung guter Bildung.

Was kann mit meiner Spende erreicht werden?

Mit Ihrer Spende können Lehrer eingestellt und geschult werden. Social Mobilizer sensibilisieren die Dorfbewohner für das Thema Bildung und beziehen die Dorfgemeinschaft mit ein. Eltern werden motiviert, sich in Elternbeiräten zu engagieren und den Schulbesuch ihrer Kinder zu fördern. Kinder, die ihren Bildungsrückstand aufgeholt haben, können wieder ins reguläre Schulsystem eingegliedert werden.

Erfahren Sie, welche Fortschritte das Projekt macht!

Unseren Projektnewsletter erhalten Sie 4x pro Jahr.

Aktuelles aus unseren Projekten

Lernen durch Digitalisierung

Um die Weiterbildung der Jugendlichen zu fördern, nutzen wir Tablets, die rotierend von Schule zu Schule weitergegeben werden. Auf diesen Tablets sind Videos installiert, die mögliche Berufe anschaulich und detailliert vorgestellen (z.B. Kosmetikerin, Schneiderin, Schreiner, Elektriker). So werden die jungen Menschen motiviert nach der Abendschule eine Ausbildung bei einem lokalen Unternehmen zu beginnen.

Continue Reading Lernen durch Digitalisierung